Als von der Land­wirt­schafts­kam­mer Rhein­land-Pfalz öffent­lich bestell­ter und ver­ei­dig­ter Sach­ver­stän­di­ger (ö.b.u.v. SV) bin ich sowohl im gericht­li­chen als auch im pri­va­ten Auf­trag tätig. Im gericht­li­chen Ver­fah­ren wer­den vor­ge­ge­be­ne Beweis­fra­gen durch sach­ver­stän­di­ge Gut­ach­ten beant­wor­tet und die­nen in aller Regel als Grund­la­ge für rich­ter­li­che Ent­schei­dun­gen.

Pri­vat­per­so­nen sind neben einer gut­ach­ter­li­chen Bera­tung häu­fig auf die zügi­ge sach­ver­stän­di­ge Siche­rung von Streit­ge­gen­stän­den (Beweis­si­che­rungs­ver­fah­ren) ange­wie­sen, um die­se dann spä­ter ggf. vor Gericht als Nach­weis ver­wen­den zu kön­nen. Hier­bei ist die Beauf­tra­gung eines ö.b.u.v. SV von beson­de­rem Vor­teil.